Zentrum für soziale Inklusion Migration und Teilhabe (ZSIMT) Centre for Social Inclusion Migration and Participation
Zentrum für soziale Inklusion Migration und Teilhabe (ZSIMT)Centre for Social Inclusion Migration and Participation

Lehrveranstaltungen/

Dozententätigkeiten/

Ringvorlesungen  

 

WS 2016/17. Lehrveranstaltung.  Modul „Diverstiy Managment and Negotiation Skills“ für die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie/ Studiengang Sustainable Development and Management (M.A.). HS Rhein-Waal.

 

 

 

Ringvorlesungen  zum Thema (Arbeitstitel): „Umgang mit Vielfalt– Diversity Anerkennung, Ressourcenorientierung und Beteiligung in Kita, Jugendhilfe und Schule"

15.-17. Mai, 2017 für die Stadt Salzgitter als Teil des Programms des niedersächsischen Kultusministerium    „Inklusion durch Enkulturation“(IdE).

Kostenfrei und Offen für ALLE!!!!!Details und Anmeldemöglichkeiten hier...

 

 

 

Development Diversity: Umgang mit  Rassismus - Fallen der Entwicklungszusammenarbeit

01.Dezember, 2016/Universität Rostock

 

Vorlesung am Politikwissenschaftlichen Institut der Universität Rostock

als Teil der Veranstaltungsreihe "Kritische Beiträge zur Entwicklungszusammenarbeit und -Politik".

 

Veranstalter: Eine Welt Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern e.V. und FAIR trade University

 

Skizze:

Eine freiheits-, menschenrechts- und antidiskriminierungsorientierte Entwicklungszusammenarbeit und entwicklungspolitische Bildung kann viel dazu beitragen, die Weiterführung einer abhängig machenden „Entwicklungshilfe“ zu beenden und durch eine befreiende, zukunftsfähige Capability Förderung

(= Befähigung: ausgehend von den Konzepten von Amartya Sen und Nussbaum zur Capability Förderung und Freires Praxis der Freiheit) aller Beteiligten zu ersetzen. Das Ziel sollte eine nicht-diskriminierende, vorurteils- und macht-bewusste Zusammenarbeit mit dem (globalen) Süden sein. Wer als „EntwicklungshelferIn“ in andere Länder gehen will, sollte gut und lange über die eigene Motivation und Einstellung zu den Menschen in den Zielländern nachdenken und differenzierte Bilder vom (globalen) Süden am besten in Zusammenarbeit mit Migrant/innen hier in globalen (Norden) entwickeln. Dies wird nur gelingen, wenn Entwicklungszusammenarbeit und Antirassismusarbeit miteinander gekoppelt und strukturell verankert sind. Man könnte solche zukünftigen Bemühungen als Development Diversity bezeichnen, das die verschiedenen systemischen Rassismus-Fallen in der Entwicklungszusammenarbeit fortgehend aufdeckt und durch eine diversitätsbewusste entwicklungspolitische Bildung nachhaltig pflegt.

 

 

WS 2016/17. Lehrveranstaltung.  Modul „Diverstiy Managment and Negotiation Skills“ für die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie/ Studiengang Sustainable Development and Management (M.A.). HS Rhein-Waal.

 

 

 

WS 2016/17. Lehrveranstaltung (Dozentenvertrag) zum Seminar „Diskriminierung: erkennen, begegnen, verändern“ beim Zentrum für Schlüsselkompetenzen (ZfS) der Universität Passau.
 

 

WS 2015/16. Lehrveranstaltung.  Modul „Intercultural and Dviersity Management“ für die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie/ Studiengang Sustainable Development and Management (M.A.). HS Rhein-Waal.

 

 

WS 2015/16. Lehrveranstaltung (Dozentenvertrag) zum Seminar „Diskriminierung: erkennen, begegnen, verändern“ beim Zentrum für Schlüsselkompetenzen (ZfS) der Universität Passau.
 

 

WS 2014/15. Anti-Bias und Soziale Inklusion - Theorie Praxis Aspekte(Arbeitstitel). Workshops im Rahmen der Lehrveranstaltung des Studiengangs Gender and Diverstiy an der Hochschule Rhein-Waal.

 

 

SoSe 2014. Anti-Bias und Soziale Inklusion - Theorie Praxis Aspekte (Arbeitstitel). Workshops im Rahmen der Lehrveranstaltung des Studiengangs Gender and Diverstiy an der Hochschule Rhein-Waal.

 

 

20 November 2013.  Vortrag als Teil einer Ringvorlesung zur Entwicklungspolitik: "Entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Deutschland", Eine gemeinsame Veranstaltung der Society for international Development (SID Chapter Hamburg) und Eine Welt Netzwerk (EWNW) Hamburg. Weitere Details hier...

 

 

WS 2012/13.  Lehrbeauftragter für den Master-Studiengang „Erwachsenenbildung/European Adult Education“ in der Variante „European Adult Education“ im Fachbereich Bildungswissenschaften, Universität Duisburg-Essen. Seminar: Adult Learning and the Consumption of Educational Goods.

 

 

 

Kontakt

Direkt zum Kontaktformular

 

Zentrum für Soziale Inklusion Migration und Teilhabe

E-Mail: office@zsimt.com (Empfohlene Erstkontakt-Möglichkeit. Jederzeit erreichbar: Antwort i.d.R. innerhalb von 24 Stunden)

 

Postanschrift:

Prof. Dr. phil. Prasad Reddy
Europaring 26
53123 Bonn

 

Besucheraddresse/Dienstsitz:

Prof. Dr. phil. Prasad Reddy

ZSIMT

bei Wissenschaftsladen Bonn e.V.

Reuterstraße 157

53113 Bonn


Telefon: +49-228-4228292

Mobil: +49-152-21992616
E-Mail: office@zsimt.com (Empfohlene Erstkontakt-Möglichkeit. Jederzeit erreichbar: Antwort i.d.R. innerhalb 24 Stunden)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017. Zentrum für soziale Inklusion Migration und Teilhabe(ZSIMT). ZSIMT ist eine Initiative der Reddy_Wulff Sozial Consulting, GbR. Kreditinstitut: Volksbank Bonn Rhein-Sieg eG Kt. Nr. 2002898015. IBAN:DE27 3806 0186 2002 8980 15. BIC: GENODED1BRS. Ust-ID Nr. 58817096430. St. Nr. 206/5804/143. Letzte Aktualisierung/Latest Update: Sonntag, den 10. Dezember, 2017.